FachärztInnen für Psychiatrie absolvieren ein Universitätsstudium der Medizin und anschließend eine sechsjährige ärztliche Ausbildung in einer Psychiatrischen Klinik, um sich auf Diagnostik und Therapie von 

▪ Demenzen,

▪ Abhängigkeitserkrankungen,

▪ Schizophrenien,

▪ Depressionen,

▪ Manien,

▪ Angststörungen,

▪ Posttraumatischen Belastungsstörungen,

▪ Somatisierungsstörungen,

▪ Eßstörungen,

▪ Persönlichkeitsstörungen,

▪ Aufmerksamkeitsstörungen

▪ und andere

zu spezialisieren.

  

Sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie ist eine enge Zusammenarbeit mit SpezialistInnen aus anderen Fachgebieten notwendig, um für Sie und mit Ihnen gemeinsam den bestmöglichen Behandlungsplan zu Ihrer Gesundung bzw. zur Beschwerdelinderung erstellen zu können.

 

 "Auf die Dauer kann der Vernunft und der Erfahrung nichts widerstehen." Prof. Dr. S. Freud